“Wie ist Ihr DSB in die Organisation eingebunden? Welche Fachkundenachweise hat er?”

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz in Niedersachsen hat im November 2019 die Ergebnisse der Querschnittsprüfung zur Umsetzung der DSGVO bei 50 Unternehmen veröffentlicht.

Die Ergebnisse sind “durchwachsen” heißt es – bei 18 Prozent der Firmen steht die Ampel selbst nach dem zweiten Prüfungsschritt noch immer auf rot, bei 30 Prozent gibt es teils “erheblichen Handlungsbedarf”.

Quelle: LfD Niedersachsen, Querschnittsprüfung – Abschlussbericht November 2019, Seite 9

An die Unternehmen wurden insgesamt zu 10 verschiedenen Bereichen Fragen gestellt, u.a.

  • Wie stellen Sie sicher, dass Ihre technischen und organisatorischen Maßnahmen bzw. die Ihrer Dienstleister ein dem Verarbeitungsrisiko angemessenes Schutzniveau gewährleisten?
  • Wie stellen Sie sicher, dass Ihre technischen und organisatorischen Maßnahmen an den jeweiligen Stand der Technik angepasst werden?

In 2018 und 2019 ging es den meisten Unternehmen darum die eigene Dienstleistung, das eigene Produkt und die Wertschöpfung – sprich das eigene Business – an die DSGVO anzupassen und jetzt wird es darum gehen, die Forderungen nach Einhaltung und Nachweise der Einhaltung der DSGVO insgesamt zu erfüllen.

Link zum offiziellen Abschlußbericht: https://lfd.niedersachsen.de/download/149301