Wie Avast die Daten seiner Kunden verkaufte

Liebe Leser! Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert. Eigentlich sollte man erwarten dürfen, dass ein Unternehmen für IT-Sicherheit das sich dem Schutz der Internet-User verschrieben hat, deren Verhalten nicht zu analysieren und anderweitig zu verwenden. Viel Spaß beim Lesen!

Schöne Grüße, Ihr Stephan Frank
SFC | Stephan Frank Consulting

HINWEIS: Der Text stammt nicht direkt von mir / diesem Projekt. Das Original finden Sie hier: Wie Avast die Daten seiner Kunden verkaufte

Wie Avast die Daten seiner Kunden verkaufte

Avast hat jahrelang das Surfverhalten seiner Nutzer erfasst und damit Millionen verdient. c’t wirft einen Blick auf die angeblich anonymisierten Datenpakete.

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: heise online (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Wie Avast die Daten seiner Kunden verkaufte.