Automatische Fahrzeugdatenübermittlung schafft den gläsernen Bürger

– Reposting – Hier geht’s zum Original: Automatische Fahrzeugdatenübermittlung schafft den gläsernen Bürger

Auf dem Weg zum gläsernen Bürger setzt sich der deutsche Gesetzgeber gerne rigoros über datenschutzrechtliche Experten-Hinweise hinweg, und so gehören die Bürgeridentifikations- und die Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN) zum beliebten Repertoire des deutschen Gesetzgebers. Die damit zusammenhängende datenschutzrechtliche Problematik, insbesondere im Hinblick auf die mit der FIN verknüpfte Fahrzeugdatenübermittlung, beleuchtet dieser Artikel.

Bürgeridentifikationsnummer und Fahrzeugidentifikationsnummer

Daten über den einzelnen Bürger gibt es genügend, aber wie schön müsste es aus Sicht der Politiker und Behörden sein, wenn mit einem Blick und Klick alle Daten eines Bürgers

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: Dr. Datenschutz (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Automatische Fahrzeugdatenübermittlung schafft den gläsernen Bürger.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

Schrems vs. Googles Android-Tracking

– Reposting – Hier geht’s zum Original: Schrems vs. Googles Android-Tracking

Der österreichischer Jurist Maximilian Schrems, bekannt durch sein kontinuierliches Vorgehen gegen die datenschutzrechtlich-fragwürdigen Vorgehensweisen von Facebook & Co. und den daraus resultierenden Konsequenzen für Safe Habor und Privacy Shield, geht nunmehr gegen das Tracking von Google vor.

Immer Ärger mit Max (Schrems)

Bei Google wird es nicht ruhig. Erst vor kurzen hat das Bundesgericht in San Jose, CA eine Sammelklage mit einem Streitwert von 5 Milliarden Euro zugelassen. Inhaltlich wird Google durch Nutzer:innen vorgeworfen, dass überbordend persönliche Nutzungsdaten im Inkognito-Modus im Chrome-Browser gesammelt wurden.

Nun meldet sich der Datenschutzaktivi

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: Dr. Datenschutz (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Schrems vs. Googles Android-Tracking.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

SMS-Spam nach Datenleck: Facebook will Betroffene nicht informieren

– Reposting – Hier geht’s zum Original: SMS-Spam nach Datenleck: Facebook will Betroffene nicht informieren

Tage nachdem eine neue riesige Datenbank mit Facebook-Nutzerdaten online gelandet ist, geht jetzt eine Spamwelle los. Facebook will nichts unternehmen.

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: heise online (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: SMS-Spam nach Datenleck: Facebook will Betroffene nicht informieren.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

Datenschutzaufsichtsbehörden dürfen vor IT-Produkten warnen

– Reposting – Hier geht’s zum Original: Datenschutzaufsichtsbehörden dürfen vor IT-Produkten warnen

In der Pandemie rieten Datenschützer häufig vom Einsatz bestimmter Videotools ab. Ein Gutachten soll die Rechtmäßigkeit solcher Warnungen klären.

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: heise online (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Datenschutzaufsichtsbehörden dürfen vor IT-Produkten warnen.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

DSGVO-Löschpflicht & deren Umsetzung durch Anonymisierung

– Reposting – Hier geht’s zum Original:

DSGVO-Löschpflicht & deren Umsetzung durch Anonymisierung

Das Recht auf Vergessenwerden ist eines der wesentlichen Betroffenenrechte aus der DSGVO. Die Voraussetzungen, wann der Betroffene dieses Recht geltend machen kann sowie die Löschpflichten des Verantwortlichen sind gesetzlich geregelt. Weiterhin zu klären ist hingegen, die Umsetzung der Löschung durch den Verantwortlichen im Wege der Anonymisierung.

Löschanspruch und Löschpflicht

Während die meisten Betroffenenrechte in der DSGVO als Antragsrechte konzipiert sind und einen Antrag der betroffenen Person voraussetzen, ist das Recht auf Vergessenwerden in Art. 17 Abs. 1 DSGVO sowohl als Löschanspruch als auch als Löschpflicht, d.h. unabhängig von einem Löschantrag der betroffen

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: Dr. Datenschutz (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original:

DSGVO-Löschpflicht & deren Umsetzung durch Anonymisierung

.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

Unzulässiger Einsatz von Mailchimp und die Folgen

– Reposting – Hier geht’s zum Original: Unzulässiger Einsatz von Mailchimp und die Folgen

Die Nutzung des US-Newsletter-Dienstes Mailchimp wurde in einem Fall durch das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) für unzulässig erklärt. Lesen Sie hier, welche Auswirkungen dies auf die Nutzung von Mailchimp und anderen US-Anbietern hat.

BayLDA erklärt Mailchimp für unzulässig

Ein Unternehmen nutzte die Dienste von Mailchimp, einem US-Anbieter für den Versand von Newslettern. Es wurden ausschließlich E-Mail-Adressen der Nutzer an Mailchimp übertragen. Neben dem grundsätzlichen Erfordernis einer Einwilligung im sog. „Double-Opt-In“-Verfahren müssen für die Datenübermittlung in die USA als sog. Drittland (Land außerhalb der EU/des EWR) die spezifischen Anfo

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: Dr. Datenschutz (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Unzulässiger Einsatz von Mailchimp und die Folgen.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

LAG Stuttgart: Kein DSGVO-Schadensersatz, wenn Schaden fehlt

– Reposting – Hier geht’s zum Original: LAG Stuttgart: Kein DSGVO-Schadensersatz, wenn Schaden fehlt

Ein Anspruch auf DSGVO-Schadensersatz steht dem Betroffenen nur dann zu, wenn er auch nachweisen kann, dass er einen Schaden erlitten hat. Eine bloße…

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: LAG Stuttgart: Kein DSGVO-Schadensersatz, wenn Schaden fehlt.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

AG Köln: Streitwert für Auskunftsanspruch nach Art. 15 DSGVO liegt bei mehr als 5.000,- EUR

– Reposting – Hier geht’s zum Original: AG Köln: Streitwert für Auskunftsanspruch nach Art. 15 DSGVO liegt bei mehr als 5.000,- EUR

In einem aktuellen Beschluss vertritt das AG Köln den Standpunkt, dass der Streitwert einer Klage, mit der ein Auskunftsanspruch nach Art. 15 DSGVO…

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: AG Köln: Streitwert für Auskunftsanspruch nach Art. 15 DSGVO liegt bei mehr als 5.000,- EUR.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

DSK: Kontaktnachverfolgung in der Pandemie und die Luca-App

– Reposting – Hier geht’s zum Original: DSK: Kontaktnachverfolgung in der Pandemie und die Luca-App

In einer beachtlich vagen Stellungnahme äußert sich die Konferenz der unabhängigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder (DSK) zum Thema digitale Kontaktnachverfolgung in Zeiten der Corona-Pandemie. Taugt das Papier mit der Unterüberschrift „Praxistaugliche Lösungen mit einem hohen Schutz personenbezogener Daten verbinden“ trotzdem als Fingerzeig, etwa für die finale datenschutzrechtliche Bewertung der Luca-App?

Kontaktnachverfolgung – Wo waren wir nochmal?

Die Kontaktnachverfolgung gilt vielen als wesentlicher Aspekt zur Eindämmung der Corona-Pandemie und als Schlüsselelement für potenzielle Lockerungen. Die dabei im letzten Jahr angefallene, analoge Zettel

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: Dr. Datenschutz (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: DSK: Kontaktnachverfolgung in der Pandemie und die Luca-App.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

Unternehmenskauf: Due-Diligence-Prüfung und der Datenschutz

– Reposting – Hier geht’s zum Original: Unternehmenskauf: Due-Diligence-Prüfung und der Datenschutz

Heute soll es um Datenschutz bei einer Due-Diligence-Prüfung gehen. Diese Überprüfung eines Unternehmens auf Herz und Nieren im Vorfeld eines Unternehmenskaufs wirft eine Vielzahl von datenschutzrechtlichen Fragen auf.

Was ist eine Due-Diligence-Prüfung?

Due-Diligence dürfte für Experten im Bereich von Unternehmensübernahmen ein geläufiger Begriff sein. Wortwörtlich übersetzt bedeutet es so viel wie „fälliger Fleiß/Sorgfalt“. Uneingeweihte stehen dem Begriff aber eher ratlos gegenüber. Es geht um eine mit erforderlicher Sorgfalt durchgeführte Überprüfung eines Unternehmens im Vorfeld einer Unternehmensübernahme. Heutzutage werden dafür eine Vielzahl von Unterlagen in einen v

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: Dr. Datenschutz (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Unternehmenskauf: Due-Diligence-Prüfung und der Datenschutz.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

Daten hunderter Millionen Facebook-Nutzer erneut im Netz entdeckt

– Reposting – Hier geht’s zum Original: Daten hunderter Millionen Facebook-Nutzer erneut im Netz entdeckt

Vertrauliche Daten von Millionen Facebook-Benutzern sind in einem Forum für Cyberkriminelle aufgetaucht. Sie stammen aus einem Leak im Jahr 2019.

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: heise online (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Daten hunderter Millionen Facebook-Nutzer erneut im Netz entdeckt.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

Microsoft OneDrive und der Datenschutz

– Reposting – Hier geht’s zum Original: Microsoft OneDrive und der Datenschutz

Sowohl im Privatbereich aber auch in Unternehmen ist die Cloud-Nutzung in den letzten Jahren zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Die Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen. Die Cloud stellt eine zentrale Sammelstelle für Daten, Fotos und Dokumente dar, auf die unabhängig vom Standort oder vom Gerät zugegriffen werden kann. Wie schaut es konkret bei der Cloud-Lösung von Microsoft OneDrive und dem Datenschutz aus?

OneDrive ist nicht DSGVO-konform

Nutzer von OneDrive sollten sich eines ins Gedächtnis rufen: Hier werden einem amerikanischen Dienstleister (Microsoft) die eigenen bzw. unternehmenseigenen, zum Teil höchstpersönlichen oder besonders schützenswerten Daten a

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: Dr. Datenschutz (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Microsoft OneDrive und der Datenschutz.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

Den Risiken des User-Trackings auf der Spur

– Reposting – Hier geht’s zum Original: Den Risiken des User-Trackings auf der Spur

In zwei Arbeitspapieren diskutiert die Berlin Group Risiken des geräteübergreifenden Trackings im Internet sowie Ansätze zur Datenportabilität.

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: heise online (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Den Risiken des User-Trackings auf der Spur.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

Spahn plant Triage-Software in Notaufnahmen – auf Kosten der Patienten

– Reposting – Hier geht’s zum Original: Spahn plant Triage-Software in Notaufnahmen – auf Kosten der Patienten

Corona hängt uns allen langsam zum Hals raus. Eine Diskussion nach der anderen dreht sich um dieses leidige Thema. Derweilen schmiedet das Bundesgesundheitsministerium klammheimlich andere Pläne: Eine Software muss her, die in Notaufnahmen über die Dringlichkeit sowie den Behandlungsort entscheidet. Vollkommen unausgereift wird hier erneut eine Lösung forciert – auf dem Rücken der Patienten, ohne Sicherheit und Datenschutz.

Behandlung oder nicht? Software entscheidet

Still und leise wurde Mitte Februar mal wieder ein bedenklicher Gesetzesentwurf des Bundesgesundheitsministeriums auf den Weg gebracht. Während hierzulande alle mit Corona, politischem Unvermögen und einer zuneh

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: Dr. Datenschutz (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Spahn plant Triage-Software in Notaufnahmen – auf Kosten der Patienten.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

OLG Düsseldorf: Facebook ./. Bundeskartellamt: Vorlage an den EuGH

– Reposting – Hier geht’s zum Original: OLG Düsseldorf: Facebook ./. Bundeskartellamt: Vorlage an den EuGH

Der 1. Kartellsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf hat heute unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Jürgen Kühnen über die Beschwerden von Facebook gegen…

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: OLG Düsseldorf: Facebook ./. Bundeskartellamt: Vorlage an den EuGH.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

BayLDA: Untersagung der Nutzung von Mailchimp (bei fehlender Interessenabwägung)

– Reposting – Hier geht’s zum Original: BayLDA: Untersagung der Nutzung von Mailchimp (bei fehlender Interessenabwägung)

Das Bayerische Landesamt für Datenschutz (BayLDA)  hat einem Unternehmen aus München den Einsatz des bekannten E-Mail-Anbieters Mailchimp  untersagt (…

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: BayLDA: Untersagung der Nutzung von Mailchimp (bei fehlender Interessenabwägung).

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

Facebook Like-Button und das Datenschutz-Problem

– Reposting – Hier geht’s zum Original: Facebook Like-Button und das Datenschutz-Problem

Facebook, Instagram, Twitter und Co. – soziale Medien sind für das Unternehmensmarketing eine wahre Goldgrube. Insbesondere Facebook Like-Buttons werden vielerorts auf Webseiten eingesetzt. Die Einbindung des Like-Buttons außerhalb von Facebook muss jedoch gekonnt sein – auch aus datenschutzrechtlicher Sicht.

Welche Vorteile hat der Facebook Like-Button?

Social Signals wie der Facebook Like-Button bieten Unternehmen einen großen Mehrwert hinsichtlich ihres Onlinemarketings. Unter Social Signals versteht man die Rückmeldung von oder Interaktion zwischen Nutzern von sozialen Netzwerken, wie auch der Klick auf „Gefällt mir“ des vertrauten blauen „f“. Der Facebook Like-Button ka

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: Dr. Datenschutz (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Facebook Like-Button und das Datenschutz-Problem.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

iOS 14.4.2: Überraschendes Sicherheits-Update für iOS 14 – und iOS 12

– Reposting – Hier geht’s zum Original: iOS 14.4.2: Überraschendes Sicherheits-Update für iOS 14 – und iOS 12

Apple muss offenbar erneut einen Notfall-Patch für iOS und iPadOS 14 ausliefern. Es ist bereits das zweite Sicherheits-Update im März.

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: heise online (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: iOS 14.4.2: Überraschendes Sicherheits-Update für iOS 14 – und iOS 12.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

Phishing: Cyberangriffe auf deutsche Politiker

– Reposting – Hier geht’s zum Original: Phishing: Cyberangriffe auf deutsche Politiker

Für Politiker gehört die Präsenz auf Facebook oder Instagram zum Geschäft. Cyber-Angreifer hatten womöglich die Login-Daten für solche Auftritte im Visier.

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: heise online (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Phishing: Cyberangriffe auf deutsche Politiker.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

“Einfach aBSIchern” – Image-Kampagne des BSI für mehr IT-Sicherheit

– Reposting – Hier geht’s zum Original: “Einfach aBSIchern” – Image-Kampagne des BSI für mehr IT-Sicherheit

Insbesondere in sozialen Netzwerken will die Bonner IT-Behörde für ein höheres Sicherheitsbewusstsein werben.

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: heise online (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: “Einfach aBSIchern” – Image-Kampagne des BSI für mehr IT-Sicherheit.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

SMS-Hijacking: Zweifaktor-Schutz trivial ausgehebelt

– Reposting – Hier geht’s zum Original: SMS-Hijacking: Zweifaktor-Schutz trivial ausgehebelt

Mit minimalem Aufwand entführte ein Forscher SMS-Nachrichten mit Einmalpasswörtern. In Deutschland sollte das allerdings so nicht funktionieren.

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: heise online (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: SMS-Hijacking: Zweifaktor-Schutz trivial ausgehebelt.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

AG Hildesheim: 800,- EUR DSGVO-Schadensersatz, wenn Computer-Firma Daten auf verkauften Altgeräten nicht löscht

– Reposting – Hier geht’s zum Original: AG Hildesheim: 800,- EUR DSGVO-Schadensersatz, wenn Computer-Firma Daten auf verkauften Altgeräten nicht löscht

Eine Computer-Firma, die auf gebrauchten Geräten, die sie von ihren Kunden zurückgesendet bekommt, die personenbezogenen Daten nicht vor einem…

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: AG Hildesheim: 800,- EUR DSGVO-Schadensersatz, wenn Computer-Firma Daten auf verkauften Altgeräten nicht löscht.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

Verdeckte Videoüberwachung am Arbeitsplatz nur als Ultima Ratio

– Reposting – Hier geht’s zum Original: Verdeckte Videoüberwachung am Arbeitsplatz nur als Ultima Ratio

Die verdeckte Videoüberwachung am Arbeitsplatz stellt einen starken Eingriff in die Grundrechte der Beschäftigten dar. Sie ist grundsätzlich umstritten und allenfalls in einem engen Rahmen möglich, insbesondere bei Verdacht auf Vorliegen einer Straftat. Lesen Sie hier mehr zu einer aktuellen Entscheidung des LAG Nürnberg.

Verdacht auf Diebstahl von zwei Jägermeisterflaschen

Ein Lagermitarbeiter soll zwei Jägermeisterflaschen á 0,04 l entwendet haben während er sich in einem Bereich aufhielt, in dem Spirituosen gelagert wurden und der fern seines eigenen Arbeitsbereichs war. Die verdeckte Videoüberwachung war in diesem Bereich installiert worden nachdem es laut Arbeitgeber me

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: Dr. Datenschutz (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Verdeckte Videoüberwachung am Arbeitsplatz nur als Ultima Ratio.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

“Ihr Paket kommt an”: Links in falschen Tracking-SMS führen zu Banking-Trojaner

– Reposting – Hier geht’s zum Original: “Ihr Paket kommt an”: Links in falschen Tracking-SMS führen zu Banking-Trojaner

Derzeit landen auf vielen Smartphones SMS mit angeblichen Sendungsbenachrichtigungen. Laut ESET lauert dahinter ein auf Android-Systeme zielender Trojaner.

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: heise online (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: “Ihr Paket kommt an”: Links in falschen Tracking-SMS führen zu Banking-Trojaner.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

Attacke auf Dienstleister Sita: Passagier-Daten von Lufthansa & Co. geleakt

– Reposting – Hier geht’s zum Original: Attacke auf Dienstleister Sita: Passagier-Daten von Lufthansa & Co. geleakt

Unbekannte Angreifer hatten Zugriff auf Server von Sita. Der Dienstleister kümmert sich unter anderem um Abläufe der Luftfahrtallianz Star Alliance.

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: heise online (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Attacke auf Dienstleister Sita: Passagier-Daten von Lufthansa & Co. geleakt.

(Bildnachweis per Rechtsklick auf Beitragsbild)

Zum Jahreswechsel gibt es die Nachweise für Kunden und Mandanten!

Melden Sie sich, wenn Sie einen kompetenten und zuverlässigen DSB brauchen!

Sie registrieren sich für unseren Newsletter. Natürlich wird Ihre Registrierung durch einen Double-Opt-In abgesichert.