DSGVO-Löschpflicht & deren Umsetzung durch Anonymisierung

– Reposting – Hier geht’s zum Original:

Das Recht auf Vergessenwerden ist eines der wesentlichen Betroffenenrechte aus der DSGVO. Die Voraussetzungen, wann der Betroffene dieses Recht geltend machen kann sowie die Löschpflichten des Verantwortlichen sind gesetzlich geregelt. Weiterhin zu klären ist hingegen, die Umsetzung der Löschung durch den Verantwortlichen im Wege der Anonymisierung.

Löschanspruch und Löschpflicht

Während die meisten Betroffenenrechte in der DSGVO als Antragsrechte konzipiert sind und einen Antrag der betroffenen Person voraussetzen, ist das Recht auf Vergessenwerden in Art. 17 Abs. 1 DSGVO sowohl als Löschanspruch als auch als Löschpflicht, d.h. unabhängig von einem Löschantrag der betroffen

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: Dr. Datenschutz (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber.

Zum Jahreswechsel gibt es die Nachweise für Kunden und Mandanten!

Melden Sie sich, wenn Sie einen kompetenten und zuverlässigen DSB brauchen!

Sie registrieren sich für unseren Newsletter. Natürlich wird Ihre Registrierung durch einen Double-Opt-In abgesichert.