Privacy by Design durch Hersteller von Software

– Reposting – Hier geht’s zum Original: Privacy by Design durch Hersteller von Software

Dieser Beitrag beleuchtet die rechtlichen Konsequenzen und vertraglichen Auswirkungen einer fehlenden oder fehlerhaften Umsetzung von Privacy by Design bei der Herstellung der Software. Zudem wird auch auf die Zuständigkeiten für die datenschutzkonforme Technikgestaltung bei Softwareprodukten eingegangen.

Was versteht man unter Privacy by Default und Privacy by Design?

Die datenschutzfreundliche Technikgestaltung und datenschutzfreundliche Voreinstellungen, welche in diesem Zusammenhang oft mit Privacy by Design und Privacy by Default umschrieben wird, sind in Art. 25 DSGVO geregelt. [Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: Dr. Datenschutz (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Privacy by Design durch Hersteller von Software.