Schmerzensgeld wegen DSGVO-Verstoß durch Offenlegung eines Namens

– Reposting – Hier geht’s zum Original: Schmerzensgeld wegen DSGVO-Verstoß durch Offenlegung eines Namens

Die namentliche Nennung eines Lottogewinners ohne dessen ausdrückliche Einwilligung kann Schmerzensgeldansprüche des Geschädigten begründen. Wieso dies so ist, beleuchten wir in diesem Artikel.

Was war passiert?

Nimmt man an einer Lotterie teil und gewinnt dabei viel Geld, möchte man vielleicht nicht, dass dies jeder erfährt. Ansonsten kann es schnell passieren, dass einem die – möglicherweise schon längst vergessene – „entfernte Bekanntschaft“ auf die Pelle rückt, sowie vermeintliche Gläubiger und sonstige Gestalten, von denen man lieber nichts hören würde.

Ein Lotterieveranstalter hatte den Vor- und Nachnamen des Gewinners einer sechsstelligen Geldsumme in v

[Weiterlesen …]

HINWEIS / ENDE ZITAT:
Diesen Artikel finde ich sehr interessant und lesenswert, allerdings stammt der Text nicht von mir / diesem Projekt. Dieser Post stammt ursprünglich von: Dr. Datenschutz (Info leider im Original-Beitrag ggf. nicht enthalten) und natürlich liegen alle Rechte beim Verfasser / Rechteinhaber. Hier geht’s zum Original: Schmerzensgeld wegen DSGVO-Verstoß durch Offenlegung eines Namens.

Zum Jahresende gibt es die Nachweise für Kunden und Mandanten!

Melden Sie sich, wenn Sie einen kompetenten und zuverlässigen DSB brauchen!

Sie registrieren sich für unseren Newsletter. Natürlich wird Ihre Registrierung durch einen Double-Opt-In abgesichert.